Wer war das?

Mysteriöse Kot-Spritzer auf Häusern: Polizei verwirft erste Theorie

+
Die Polizei rätselt weiter, warum auf den Häusern Kot-Spritzer sind. Es handelt sich hier wohlgemerkt um das Symbolfoto einer Hausfassade - ohne Kot-Spritzer.

Seit nun vier Wochen werden Häuser in Uehlfeld von Kot-Spritzern verdreckt. Die Polizei rätselt weiter, die erste Theorie haben sie bereits verworfen. 

Uehlfeld - Mysteriöse Kot-Spritzer beschäftigen die Polizei in Mittelfranken: Seit vier Wochen werden die Häuser auf zwei Grundstücken in Uehlfeld, Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, immer wieder verunreinigt. Die Beamten gingen zunächst davon aus, dass die Fäkalien-Spritzer von der Bordtoilette eines Flugzeugs stammen könnten. Weil aber stets dieselben Grundstücke betroffen sind, sei diese Theorie nun verworfen worden, teilte die Polizei am Montag mit.

„Das wäre schon ein großer Zufall, wenn ausgerechnet immer über diesen beiden Häusern der Fäkalientank eines Flugzeuges geleert worden wäre“, meinte ein Sprecher. Unklar sei bislang auch, ob es sich um menschlichen oder tierischen Kot handele. „Die Neustädter Polizei betreibt weiter Ursachenforschung“, hieß es dazu. Man hoffe vor allem auf Beobachtungen von Zeugen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser