In letzter Sekunde

Polizei rettet leblosen Mann aus Donau

Neu-Ulm - Polizei und Feuerwehr haben am Donnerstag einen leblos in der Donau treibenden Mann gerettet. Wie die Beamten mitteilten, konnte ein Notarzt den etwa 70-Jährigen wiederbeleben.

Er wurde in lebensbedrohlichem Zustand in eine Ulmer Klinik gebracht - seine Identität war zunächst unbekannt. Auch wie der Mann in die Donau gelangte, ist noch unklar. Ein Spaziergänger hatte ihn im Wasser gesehen und die Einsatzkräfte gerufen. Neben Polizei und Feuerwehr waren auch die Wasserwacht, der Rettungsdienst und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser