Polizei rettet Baby

Säugling in überhitztem Auto gelassen

Einen vier Monate alten Säugling hat die Polizei aus einem überhitzten Auto gerettet. Die Eltern hatten das Kind  für einen Einkauf in Cham in ihrem Fahrzeug zurückgelassen.

Eine Passantin, die das schreiende Baby bemerkt hatte, alarmierte die Einsatzkräfte. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, saß der Säugling bei Eintreffen der Beamten regungslos in seinem Kindersitz. Das Auto stand in der prallen Sonne. Eine Polizistin schlug die Seitenscheibe ein. Nachdem ein Notarzt das Baby untersucht hatte, wurde es den Eltern zurückgegeben. Das Jugendamt wurde informiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser