Münchener Flughafen

Seit Jahren gesucht: Polizei schnappt verurteilten Dieb am Münchner Flughafen

Gesuchter Reisender sitzt hinter Gittern.
+
Seit Jahren ziehen Bundespolizisten am Münchner Flughafen fast täglich mit Haftbefehl gesuchte Reisende aus dem Verkehr.

Flughafen München - Nachdem ein gesuchter Dieb mehrere Jahre untergetaucht war, gelang Bundespolizisten am Mittwoch, den 23. September, die Festnahme des Mannes im Erdinger Moos.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Der Kosovare war 2011 erstmals wegen Diebstahls im Fokus der Strafverfolgungsbehörden aufgetaucht. Polizisten in Düsseldorf erwischten den Langfinger 2017 zum vorerst letzten Mal. Ein Richter am Amtsgericht in der Rhein-Metropole hatte den Ertappten anschließend wegen Diebstahls zu 880 Euro Geldstrafe oder ersatzweise 110 Tagen Haft verurteilt. Nach dem Urteil war der Kosovare allerdings untergetaucht, ohne sich um den Richterspruch zu kümmern.

Aufgrund dessen hat die Staatsanwaltschaft in Düsseldorf den säumigen Zahler im Juli 2017 mit Vollstreckungshaftbefehl zur Festnahme ausgeschrieben. Die Beamten nahmen den Gesuchten fest, als dieser am Mittwochabend auf dem Weg in sein Geburtsland im Erdinger Moos die Ausreisekontrolle durchlaufen musste. Der Festgenommene konnte jedoch relativ schnell wieder seines Weges ziehen, nachdem er die geforderte Geldstrafe zusammen mit den Verfahrenskosten, in einer Gesamthöhe von 961 Euro bei den Bundespolizisten bezahlt hatte.

Pressemitteilung der Bundespolizei

Kommentare