Pause in Schleuse eingelegt

Polizei stoppt betrunkenen Kapitän

Forchheim - Die Wasserschutzpolizei hat einen betrunkenen Kapitän mit seinem Frachtschiff auf dem Main-Donau-Kanal bei Forchheim gestoppt. Der 34-Jährige hatte außerplanmäßig in einer Schleuse eine Pause eingelegt.

Bei der Kontrolle wegen einer möglichen technischen Panne wehte den Wasserschutzpolizisten dann aber „eine deutliche Alkoholfahne seitens des 34-jährigen Schiffsführers entgegen“, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein Atemtest ergab bei ihm einen Alkoholwert von 1,6 Promille. Der übermüdete Mann wollte in der Schleuse seinen Rausch ausschlafen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser