Polizei stoppt mutmaßlichen Schleuser

Sigmarszell/Rosenheim - Die Bundespolizei hat am Freitag einen mutmaßlichen Schleuser auf der Autobahn 96 von Lindau in Richtung München gefasst.

Er beförderte drei Iraker, die sich als Touristen ausgaben, teilte die Bundespolizei in Rosenheim mit. Die Fahnder stoppten das Auto an der Anschlussstelle Sigmarszell (Landkreis Lindau/Bodensee). Die drei Iraker hatten zwar gültige Touristen-Visa dabei, allerdings war gerade Deutschland davon ausgenommen. Die drei Männer wurden festgenommen. Der 34-jährige Fahrer des Wagens muss mit einem Strafverfahren wegen Einschleusens von Ausländern rechnen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser