Polizei stoppt Asbest-Transport

Ruhstorf an der Rott - Die Polizei hat auf der A3 in Niederbayern einen Lastwagen mit ungesicherten Asbest-Platten gestoppt.

Wie die Beamten am Freitag mitteilten, war ein Teil der Wellasbest-Dachplatten, die in mehreren Schichten auf dem Laster lagen, durch die Fahrt bereits zerschlagen. Polizisten stoppten den 40-Tonner bereits am Dienstag auf Höhe Ruhstorf an der Rott (Landkreis Passau). Asbestplatten müssen so transportiert werden, dass sie Erschütterungen stand halten und kein gefährlicher Asbestzement-Staub entstehen kann.

Der 54-jährige Fahrer musste eine vierstellige Sicherheitsleistung hinterlegen. Gegen ihn ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Passau wegen unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser