Polizei zerschlägt Drogenhändlerring

Kitzingen/Würzburg - Die Polizei in Unterfranken hat einen Drogenhändlerring zerschlagen und fünf Verdächtige festgenommen. Größere Mengen Cannabis und Amphetamin wurden sichergestellt. 

Die Männer stehen im Verdacht, mit mindestens 15 Kilogramm Cannabis und 1,5 Kilogramm Amphetamin gehandelt zu haben. Die Beamten hatten bereits im Januar den Hinweis erhalten, im Landkreis Kitzingen werde mit Rauschgift gehandelt. Die folgenden Ermittlungen ergaben, dass elf Männer an dem Handel beteiligt waren.

Die Ware bezogen die Verdächtigen unter anderem aus Frankfurt. Nach den ersten Ermittlungsergebnissen durchsuchte die Polizei elf Wohnungen und stellten verschiedene Drogen sicher. Die elf Männer wurden Mitte Februar vorläufig festgenommen, sechs von ihnen sofort wieder freigelassen. Die fünf mutmaßlichen Haupttäter sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Die Männer waren der Polizei bereits wegen ähnlicher Straftaten bekannt. Um die laufenden Ermittlungen nicht zu stören, wurden die Informationen erst jetzt bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser