Direkt vor Münchner Polizeipräsidium

Peinlich: Betrunkener Radler rammt geparkten Polizeiwagen

München - Ein volltrunkener 35-jähriger Radler hat am Mittwochmorgen auf dem Heimweg ein geparktes, ziviles Dienstfahrzeug der Münchner Polizei gerammt - und zwar direkt vor dem Präsidium.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Mittwoch, 01.07.2020, gegen 1.20 Uhr, befand sich ein 35-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad auf dem Heimweg. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung verlor er in der Löwengrube auf Hausnummer 3 die Kontrolle über sein Fahrrad und kollidierte frontal mit einem ordnungsgemäß geparkten zivilen Dienstfahrzeug der Münchner Polizei. Hierbei schlug er mit dem Kopf auf der Motorhaube auf und verletzte sich dadurch. 

Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Bei dem Unfall wurden der Dienst-Pkw und das Rennrad beschädigt. Der 35-Jährige wurde wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt. 

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare