In Südostbayern Heroin und Kokain verkauft

Polizeipräsidium: Schlag gegen internationale Drogendealer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim/Linz - Schlag gegen die Drogenszene! Aufgrund grenzüberschreitenden Zusammenarbeit konnten zwei international gesuchte Dealer in Spanien und Österreich festgenommen werden.

Die beiden Männer sollen einer international agierenden Drogenorganisation angehören und dabei auch im südostbayerischen Raum mit größeren Mengen gehandelt haben.

Zusammenarbeit mit Landeskriminalamt Linz

In einer gemeinsamen Aktion unter Federführung der Staatsanwaltschaft Traunstein mit der Zielfahndung des Bayerischen Landeskriminalamtes München, deren österreichische Kollegen des Landeskriminalamtes Linz und der sachbearbeitenden Kriminalpolizeiinspektion für Zentralaufgaben Oberbayern Süd, konnten am vergangenen Mittwoch, 21.12.16, gegen Mittag kurz hintereinander zwei international gesuchte mutmaßliche Drogenhändler gefasst werden.

In Madrid und Braunau klickten die Handschellen

Zuerst klickten die Handschellen für einen 47-jährigen Kroaten am Flughafen in Madrid. Die Zielfahnder des Bayerischen Landeskriminalamtes konnten ihn im Ausland aufspüren und anschließend in Spanien dingfest machen.

Nur etwa 20 Minuten später wurde ein Kroate im Alter von 28 Jahren in einer Wohnung im Bezirk Braunau am Inn, Oberösterreich, von einem Einsatzkommando festgenommen. Nach beiden Personen wurde international gefahndet.

Entsprechende Untersuchungshaftbefehle der Staatsanwaltschaft Traunstein lagen bereits vor.

Beiden Männern wird vorgeworfen, Angehörige einer international agierenden Drogenorganisation zu sein, die im Heroin- und Kokainhandel tätig ist.

Insbesondere sollen sie in Vergangenheit mehrere Abnehmer unter anderem im südostbayerischen Raum mit größeren Mengen Drogen versorgt haben.

Nun warten die Männer im Gefängnis in Spanien beziehungsweise in Österreich auf ihre Auslieferung nach Deutschland.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser