Pressekonferenz: Bürgermeister geschockt

Traunreut - Bei der Pressekonferenz 18 Stunden nach dem Unglück in Stein an der Traun ist Bürgermeister Franz Parzinger noch immer geschockt. Großer Dank galt allen Einsatzkräfte vor Ort.

Bei der Pressekonferenz in Traunreut hat Traunsteins Landrat Hermann Steinmaßl den Rettungskräften für ihren unermüdlichen Einsatz gedankt. 18 Stunden nach dem Unglück, bei dem zwei Menschen ihr Leben verloren hatten, zogen die Einsatzteams und Helfer vor Ort eine erste Bilanz. (sf)

Lesen Sie auch:

Geologen suchen nach Ursache

Felssturz: Polizei berichtet

Das Interview mit Anwohnern und dem Pfarrer

"Sophie und Peter sind unersetzlich"

In diesen Trümmern starben Sophie und ihr Vater

Geologe: Fels so groß wie ein Bus

Fels-Drama: Ein ganzes Dorf ist schockiert

Wenn Berge brechen: Tödliche Felsabstürze

Rubriklistenbild: © sf

Kommentare