"Precops": Neue Polizei-Software gegen Einbrüche

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - "Precops" lautet der Name einer neuen Polizei-Software - nicht zufällig erinnert er an den Film "Minority Report". Die Einbruchskriminalität soll damit berechenbarer werden.

Wie kann gegen Diebesbanden und reisende Straftäter in der Region vorgegangen werden? Dazu stellt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am Mittag eine bayernweite Kontrollaktion vor. Die Bayerische Polizei führt Ende November für zwei Wochen einen großangelegten Schwerpunkteinsatz durch. Im besonderen Visier der Fahnder steht die Einbruchskriminalität, aber auch Rauschgiftdelikte, Kfz-Diebstahl und Schleusungskriminalität. Die Polizeikontrollen finden in ganz Bayern mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei statt.

Außerdem kommt die bundesweit einmalige Prognosesoftware 'Precops' zum Einsatz. Diese Software errechnet, wann und wo Einbrüche mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten sind. Allein in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land werde die Zahl der Wohnungseinbrüche in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr um mehr als zehn Prozent ansteigen, so Polizeisprecher Stefan Sonntag gegenüber der Bayernwelle.

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser