Dumm gelaufen!

Prostituierte wollte Polizisten verführen

Würzburg - Ausgerechnet zwei Zivilpolizisten hat eine Prostituierte in der Nähe von Würzburg ihre Dienste angeboten. Die 25-Jährige wollte am Donnerstag auf einem Autobahnparkplatz an der A3 ihrer Arbeit nachgehen.

Nach Polizeiangaben vom Freitag handelt es sich bei dem Parkplatz jedoch um einen Sperrbezirk, wo Prostitution nicht erlaubt ist. Die Frau war den Beamten zunächst aufgefallen, weil sie auf einem Tisch stehend eine Tanzeinlage absolvierte. Auf das ungewöhnliche Angebot reagierten die Zivilfahnder mit einer Anzeige.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser