Prozess wegen verblutetem Häftling aufgehoben

+
Der wegen fahrlässiger Tötung angeklagte Gefängnisarzt Kurt P. sitzt am Mittwoch im Landgericht in Nürnberg zu Prozessbeginn im Sitzungssaal.

Nürnberg - Der Berufungsprozess gegen einen Nürnberger Gefängnisarzt wegen fahrlässiger Tötung ist vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth am Mittwochabend überraschend zu Ende gegangen.

Nach versöhnlichen Worten des Richters, der nach der Anhörung der Sachverständigen keine Chancen für eine Verurteilung sah, zogen die Eltern des jungen Mannes ihre Berufung zurück. Sie warfen dem Arzt sowie einem mitangeklagten Pfleger vor, ihren 23 Jahre alten Sohn im Juli 2008 nach dessen Selbstmordversuch nicht ausreichend medizinisch versorgt zu haben.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser