Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Endziel Russland

Schwertransporter in der Region unterwegs - Ziel ist eine Erdgasverflüssigungs-Anlage

Dies ist ein vergleichbarer Schwertransporter. Ein Lkw ist mit einer säulenförmigen Fracht beladen.
+
Dies ist ein vergleichbarer Schwertransporter. Ein Lkw ist mit einer säulenförmigen Fracht beladen.

Ab den 9. Februar werden zwei Convois Wärmetauscher nach Russland liefern. Für die Fahrt werden auch mehrere deutsche Ziele angepeilt.

Die Mitteilung der Linde GmbH im Wortlaut:

Pullach/Schalchen - Am Dienstagmorgen, 9. Februar, starten die beiden Transporte im Konvoi. Der Transport führt zunächst bis Marktl, die Weiterfahrt bis Karpfham findet am Mittwoch statt und die Anfahrt zum Hafen Passau-Schalding ist für Donnerstag geplant. Von Passau führt der Weg über die Donau, den Main-Donau-Kanal sowie diverse Binnengewässer nach Bremen und von dort über den Nord-Ostsee-Kanal weiter bis zum finalen Bestimmungsort in Russland.

Die Abmessungen der beiden Fahrzeuge inklusive Bauteile sind wie folgt:

- L x B x H = 64 x 4,80 x 6,65 m
- L x B x H = 60 x 4,75 x 6,60 m

Transportiert werden zwei spiralgewickelte Wärmetauscher für eine Erdgasverflüssigungs-Anlage (LNG) in Russland. Die beiden Wärmetauscher zählen zu den Schlüsselkomponenten der Anlage.

Pressemitteilung Linde GmbH

Kommentare