Ungebetener Gast

Königspython unter dem Toilettendeckel

Schwanstetten - Erst das Krokodil in Schwandorf, nun die Python in Schwanstetten - allerdings mit einem gravierenden Unterschied: die Schlange gab es wirklich.

Schreck am Morgen: Eine Frau aus dem mittelfränkischen Schwanstetten (Kreis Roth) hat in ihrer Toilette eine Schlange gefunden. Der knapp ein Meter lange Königspython sei vermutlich seinem Besitzer ausgebüxt und durch die Rohrleitung entkommen, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Die 74-Jährige hatte die Schlange am Sonntag entdeckt, als sie den Toilettendeckel hochhob. Das Reptil verschwand sofort wieder im Abflussrohr. Um die Schlange zu fangen, öffnete die Feuerwehr im Garten einen Kontrollschacht und konnte so den Abfluss fluten. Nachdem das etwa zwei Jahre alte Tier aus dem Rohr gespült worden war, nahm eine Schlangenliebhaberin das Tier in ihre Obhut. Wem die Schlange gehört, war zunächst unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser