Zug hupt: Radler erschrickt und stürzt - tot

Siegsdorf - Dramatischer Unfall bei Siegsdorf: Durch das Signal eines Zuges hat sich ein Radfahrer offenbar so erschreckt, dass er bremste und vornüberkippte. Der Zug erfasste ihn. Der Radler starb.

Wie das Landeskriminalamt am Freitagmorgen mitteilte, wollte der Mann bei Siegsdorf (Kreis Traunstein) über einen Bahnübergang fahren. Als sich ein Zug näherte und ein Signal gab, bremste er den Angaben zufolge sein Fahrrad plötzlich ab. Die Räder blockierten daraufhin und der Mann wurde über den Lenker auf die Gleise geschleudert. Der Zug erfasste ihn dabei.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser