Radler weicht Reh aus und wird schwer verletzt

Geroda/Würzburg - Ein Fahrradfahrer hat sich bei einem Wildunfall im unterfränkischen Geroda schwer verletzt. Er hatte bei dem Beinahe-Zusammenstoß die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Wie die Polizei am Sonntag in Würzburg mitteilte, war der 36 Jahre alte Radler am Samstagnachmittag mit seinem Mountainbike auf einem abschüssigen Schotterweg im Landkreis Bad Kissingen beinahe mit einem Reh zusammengestoßen. Der Mann konnte dem Tier gerade noch ausweichen. Dabei verlor er jedoch die Kontrolle über sein Fahrrad, überschlug sich und verletzte sich schwer. Das Reh blieb nach Polizeiangaben vermutlich unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser