Polizei sucht Zeugen

Rätselhafter Tod: Radfahrer stirbt nach Zusammenbruch

Der Tod eines Radfahrers im mittelfränkischen Roth gibt der Polizei ein Rätsel auf. Der Mann starb nach einem Zusammenbruch auf offener Straße. Seine Identität konnte mittlerweile geklärt werden.

Der Tod eines Radfahrers im mittelfränkischen Roth hat der Polizei zunächst Rätsel aufgegeben. Passanten hatten den hilflos am Boden liegenden, älteren Mann am Sonntag auf einer Straße im Süden der Kreisstadt entdeckt. Dabei habe dieser immer wieder das Bewusstsein verloren, berichtete die Polizei am Montag. Auch in den kurzen wachen Momenten sei von dem Mann nicht zu erfahren gewesen, was mit ihm passiert sei.

Der 75-Jährige aus dem Landkreis Roth starb nach Angaben der Polizei am Montagvormittag; nach Einschätzung von Ärzten erlag er an den Folgen einer Vorerkrankung. Ein Verbrechen schließt die Polizei aus. „Es gibt auch keine Hinweise, dass der Mann mit seinem Fahrrad gestürzt ist“, berichtete ein Polizeisprecher. Da der Mann keine Ausweispapiere bei sich trug, hatte die Polizei die Bevölkerung gebeten, bei der Klärung seiner Identität zu helfen. Angehörige des Mannes sorgten schließlich für Klarheit.

Rubriklistenbild: © Screenshot GoogleMaps

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser