Österreicher in München erwischt

Drogen-Opa (82) will Rente aufbessern - Mit Kokainverkauf

München - Ein 82-jähriger Mann aus Österreich wurde beim Drogenhandel erwischt.

Da staunten die Drogenfahnder des Fachkommissariats 83 nicht schlecht: Bei der Personenkontrolle eines 82-jährigen Mannes aus Österreichs entdeckten die Beamten mehrere Hundert Euro Bargeld und sogenannte "Fingerlinge" - voll mit Kokain. 


Der in Ulm lebende Mann, beteuerte, nie Drogen konsumiert zu haben und dass er mit deren Verkauf lediglich seine bescheidene Lebenssituation aufbessern wollte. Nach umfangreichen polizeilichen Maßnahmen konnte der 82-jährige aus dem Gewahrsam entlassen werden. Das in den Fingerlingen aufgefundene Kokain hatte einen Verkaufswert von mehreren tausend Euro.

bcs mit Material Polizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © dpa (Montage/Symbolbild)

Kommentare