Randale beim Eishockey: Spieler, Fans und Trainer prügeln sich

Regen - Bei einem Eishockeyspiel sind Spieler und Fans aneinander geraten und haben randaliert.  Auch ein Trainer pügelte mit.  

Während eines Eishockeyspiels haben am Wochenende im niederbayerischen Regen Spieler, Fans und ein Trainer randaliert. Ein Streit zwischen einem Regener und einem Amberger Spieler nahe der Bande war nach Polizeiangaben vom Montag vermutlich Anlass für mehrere weitere Auseinandersetzungen. Zunächst mischte sich ein Fan des Regener Landesligisten in den Streit zwischen den Spielern ein und schlug mehrmals auf das Amberger Mannschaftsmitglied ein. „Es ist insoweit eskaliert, dass der Trainer in das unschöne Geschehen eingegriffen hat“, berichtete Manfred Buchinger von der Polizei. Ambergs Coach wurde zwar von den Schiedsrichtern des Platzes verwiesen, bekam aber noch einen Schlag eines Regener Fans ab.

Amberger Fans zündeten in und vor der Eissporthalle bengalische Feuer und andere Feuerwerkskörper an. Polizisten aus Regen, Zwiesel und Viechtach brachten die Situation schließlich unter Kontrolle. Verletzungen habe es nur im „Minimalstbereich“ gegeben, sagte Buchinger. Für einige Beteiligte wird der Vorfall aber ein Nachspiel haben, denn die Polizei ermittelt wegen diverser Straftaten - unter anderem wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser