Ein Verletzter aus Augsburger Lager

70 gewaltbereite Ultras trafen aufeinander

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Diese "Fans" aus Augsburg durften zunächst nicht heimfahren. Die Polizei verhinderte die Abfahrt.
  • schließen

Burghausen - Rund um das Regionalliga-Spiel zwischen Wacker und Augsburg II kam es zu Auseinandersetzungen und Festnahmen. Neue Informationen zu den Vorfällen:

Ein Mann aus dem Augsburg-Lager wurde festgenommen

Einen ausführlichen Pressebericht über die Vorfälle am Samstag will die Polizei zwar erst am Montag veröffentlichen, weil die Ermittlungen noch laufen, jedoch erhielten wir auf telefonische Nachfrage neue Informationen.

Waren wirklich alle Augsburg-Fans in Burghausen gewaltbereit?

Ein Leser aus Augsburg meldete sich am Montag per E-Mail und widersprach der Polizei: "Es waren unter anderem ungefähr 10 Leute einer Fangruppe dabei, die schon seit Jahren zu den Auswärtsspielen der 2. Mannschaft mitfährt, ohne jegliches Interesse an Gewalt."

So geht die Polizei in Burghausen von etwa 30 gewaltbereiten Augsburger Ultras aus. Alle Gäste aus Augsburg seien dem gewaltbereiten Ultra-Lager zuzurechnen gewesen und nicht primär aus Interesse an dem Spiel nach Burghausen gereist. Auf der Gegenseite seien es 30 bis 40 gewaltbereite Wacker-Anhänger gewesen. Im Stadion waren insgesamt 1200 Zuschauer.

So ging das Spiel aus:

Wacker Burghausen - FC Augsburg II 0:0

Bestätigt wurde unserer Redaktion, dass nach Spielende der Fanbus der Augsburger von Polizeikräften umstellt wurde, um zu verhindern, dass die Insassen in die Stadt eindringen und es dort zu Gewalttaten kommt. Das konnte jedoch nicht gänzlich verhindert werden, denn am Bahnhof kam es nach Spielende noch zu einer weiteren Auseinandersetzung. "Das liegt daran, dass sich die Augsburger Fans vorher aufgeteilt hatten", so ein Polizeibeamter auf Nachfrage von innsalzach24. Einige fuhren mit dem Zug, andere mit dem Bus, was auf eine bewusste Strategie dahinter schließen lässt.

Glücklicherweise wurde bei den ganzen Vorfällen nur ein Mann verletzt. Der Verletzte stammt laut Polizei-Angaben aus dem Augsburger Lager.  

Fotos vom Polizeieinsatz

Großaufgebot der Polizei nach Wacker-Remis

Die von uns gestern veröffentlichten Zahlen über die Festnahmen wurden am Sonntag von der Polizei bestätigt: Sechs Augsburger Anhänger und ein Wacker-Fan seien abgeführt worden. Näheres will die Polizei am Montag bekanntgeben.

mg/in24

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser