Nach Wacker-Remis: Randalierer festgenommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mehrere Personen wurden festgenommen.
  • schließen

Burghausen - Nach dem Spiel zwischen Wacker und Augsburg II kam es zu Ausschreitungen zwischen den Anhängern. Mehrere Personen wurden festgenommen. *Neue Infos und Bilder*

UPDATE, 19.30 Uhr

Zu einem großen Polizeieinsatz ist es am Samstagnachmittag im Stadtbereich Burghausen sowie im Fußballstadion des SV Wacker Burghausen gekommen.

Um 14 Uhr hat die Begegnung zwischen dem SV Wacker Burghausen und dem FC Augsburg II stattgefunden. Bereits vor dem Spiel kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen gewaltbereiten Burghauser Fans und ebensolchen Augsburger Fans.

Zur Halbzeitpause des Spiels gab es am Eingangsbereich des Heimblocks erneut eine körperliche Auseinandersetzung. Nach dem Spiel gab es im Stadtbereich von Burghausen erneute Aufeinandertreffen gewaltbereiter Fans und auch Sachbeschädigungen. Zu den Vorfällen im Stadtbereich gingen auch mehrere Mitteilungen von Burghauser Bürgern bei der Polizei ein, wie Georg Nieß, Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Burghausen, bestätigte.

Während des Einsatzes gab es immer wieder Festnahmen. Insgesamt wurden sieben Personen festgenommen, davon sind sechs Personen Augsburger Fans.

Der Fanbus der Augsburger wurde von der Polizei umstellt, sodass keine Fans mehr ins Stadtgebiet vordringen können, wie Georg Nieß auf Nachfrage bestätigte. Zuletzt gab es auch am Burghauser Bahnhof noch eine Auseinandersetzung. Ob diese in Zusammenhang mit Fußballfans steht, müsse derzeit noch geprüft werden. Ein Rettungswagen wurde nach Burghausen bestellt. Ob hier ein Festgenommener oder ein Polizeibeamter verletzt wurde, ist noch unklar.

Großaufgebot der Polizei nach Wacker-Remis

TimeBreak21

Erstmeldung, 17 Uhr

Momentan läuft in Burghausen ein großer Polizeieinsatz. Fußballfans von Wacker Burghausen sollen auf den Straßen randalieren, die Polizei hat alle Hände voll zu tun. Nach Informationen vor Ort wurden nun auch Polizeihunde hinzugezogen.

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd bestätigte auf Nachfrage von innsalzach24.de den Großeinsatz. Die rivalisierenden Fans sollen sich in die Haare bekommen haben.

redro24

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser