Regen lässt  Pegelstände wieder steigen

München - Anhaltender Regen lässt die Pegelstände in einigen bayerischen Flüssen wieder steigen. Welche Regionen hauptsächlich betroffen sind:

Mehr Wasser gebe es am oberen Main, an der Fränkischen Saale, der Regnitz und an den nördlichen Donauzuflüssen, teilte der Hochwassernachrichtendienst des Landesamtes für Umwelt am Freitag mit. Die Wasserstände blieben demnach aber unter den Hochwasserscheiteln des Weihnachtshochwassers.

Die Schifffahrt war laut Wasser- und Schifffahrtsdirektion Süd auf dem Main zwischen den Messstationen Würzburg und Obernau am Freitag noch eingestellt. Auch auf der Donau stieg der Pegelstand in Richtung Passau noch leicht. Da in den kommenden Tagen der Regen nachlassen soll, ist mit einer Entspannung der Hochwasserlage zu rechnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser