Stadt informiert

Kein "Kramperl-Verbot" am Reichenhaller Stadtplatz

Bad Reichenhall - Es gibt kein Verbot in diesem Sinne für Kramperlläufe am Stadtplatz. Dies will die Stadt korrigiert wissen. Vielmehr ist es eine freiwillige Abmachung zwischen Stadt und den auftretenden Gruppen.

Der Bad Reichenhaller Krampuslauf ist bereits Geschichte, obwohl er in diesem Jahr überaus friedlich verlaufen ist, gibt es noch ein Nachspiel. Wie die Bayernwelle berichtet, will die Stadt ein Detail dazu korrigiert wissen. Laut der Stadtverwaltung ist immer wieder behauptet worden, dass das es für die Krampusläufe ein Verbot für den gesamten Stadtplatz gegeben hat. Das stimme aber nicht.

Vielmehr hätten sich alle Beteiligten vorab getroffen. Dabei sei entschieden worden, dass der Bereich zwischen dem Alten und Neuen Rathaus aus Sicherheitsgründen künftig nicht mehr in das Krampuslaufen miteinbezogen wird. Denn in diesem Bereich befinden sich erfahrungsgemäß viele Menschen. Da könne es schnell mal zu Zusammenstößen kommen, so die Stadt. Die am Krampuslaufen teilnehmenden Gruppen hätten sich daher selbst entschieden, den Rathausplatz komplett zu meiden, heißt es in der Stellungnahme.

Lesen Sie auch:

Der Nikolaus und seine Kramperl - Tradition oder wilde Prügelei?

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser