Strafverfahren gegen 22-Jährigen auf der A8 eingeleitet

Amerikaner fährt mit 1,1 Promille in die Grenzkontrolle

Bad Reichenhall - Mit ganzen 1,1 Promille ist ein 22-jähriger Amerikaner in die Grenzkontrollstelle auf der A8 gefahren. Das erwartet den Amerikaner nun:

In der Nacht von Sonntag auf Montag, gegen 3.00 Uhr, fuhr ein 22-jähriger Amerikaner auf der A8 Richtung München mit seinem gemieteten Skoda Octavia in die Grenzkontrollstelle der Bundespolizei.

Bei der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass der Pflanzenverkäufer aus Kalifornien mehr als 1,1 Promille Alkohol intus hatte. Daraufhin wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Außerdem musste er einen hohen dreistelligen Geldbetrag als Sicherheit hinterlegen. 

Gegen den Amerikaner wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet, bei dem ihm neben einem längeren Entzug der Fahrerlaubnis eine hohe Geldstrafe droht. Der amerikanische Führerschein wurde vor Ort sichergestellt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser