In Reit im Winkl

Autofahrer prallt gegen Hausmauer, flüchtet und kehrt reumütig zurück

Reit im Winkl - Zu einer Unfallflucht kam es in der Nacht auf Mittwoch am Rathausplatz. Ein 52-Jähriger fuhr mit seinem Auto gegen eine Hausmauer und flüchtete - vorläufig. 

Am Mittwoch gegen 2 Uhr kam ein 52-jähriger, einheimischer Autofahrer mit seinem Fahrzeug am Rathausplatz links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Schaukasten und die Hausmauer eines dortigen Ladens. Der Autofahrer fuhr zunächst ohne anzuhalten weiter, meldete sich auch nicht bei der Polizei. 

Während der Unfallaufnahme durch die Polizei Grassau tauchte der Mann dann aber doch reumütig vor Ort auf und gab alles zu. Jedoch erst eine Stunde nach dem Unfall. 

Am Auto des 52-Jährigen entstand weitgehend Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Der Fremdschaden wird derzeit grob auf 2.000 Euro geschätzt. Alkohol spielte bei dem Unfall keine Rolle. Den Autofahrer erwartet nur ein Strafverfahren wegen Unfallflucht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser