Frosttemperaturen im Januar

Reit im Winkl der kälteste Ort in Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Reit im Winkl - Mit einer Durchschnittstemperatur von -7,1°C ist Reit im Winkl zusammen mit Oberstdorf der kälteste Ort in ganz Deutschland im Monat Januar.

Lesen Sie auch:

So wird das Wetter in der Region!

Der Deutsche Wetterdienst präsentierte am Donnerstagmorgen das Deutschlandwetter für Januar. Erste Auswertungen der rund 2000 Messstationen der Deutschen Wetter Dienst ergaben, dass Reit im Winkl mit einer Durchschnittstemperatur von -7,1°C der kälteste Ort in Deutschland war. Auch den zweiten und dritten Platz belegen mit Oberstdorf und Schorndorf-Knöbling Orte aus Bayern.

Bayern war mit -4,8 °C (-1,9 °C) das kälteste Bundesland. Damit erlebten die Bayern den strengsten Januar seit 1987. Bundesweit am tiefsten sank die Temperatur am 7. Januar in Reit im Winkl mit -26,3 °C. Am gleichen Tag stieg sie in Passau-Fürstenzell nicht höher als -10,5 °C. 

Die Niederschlagsmenge lag in Bayern bei rund 45 l/m² (66 l/m²). Bayern war mit gut 90 Stunden (50 Stunden) das sonnenscheinreichste Bundesland. In dichtem Eisnebel kam es in der Neujahrsnacht auf der Autobahn A7 im Allgäu zu einer Massenkarambolage mit sechs Toten

Das Sturmfeld des Tiefs "Egon" traf am 13. Januar besonders Unterfranken. Umgestürzte Bäume blockierten Straßen, so dass zahlreiche Schulbusse nicht fahren konnten. Im Landkreis Aschaffenburg fiel in Johannesberg und in Mömbris der Strom für mehrere Stunden aus. In Goldbach deckten die Böen das Vordach eines Supermarktes teilweise ab. 

Wegen starker Vereisung des Chiemsees ruhte ab dem 26. Januar die Schifffahrt zur Herreninsel. Auch auf Main und Donau bildete sich Eis. Die Wintersportorte erhielten im Januar den lang erhofften Schnee: Am 17. Januar meldete Balderschwang im Allgäu 118 cm. In Regensburg lag an jedem Tag Schnee.

Weitere Statistiken:

Besonders warme Orte im Januar 2017* 

  1. Helgoland (Schleswig-Holstein) 3,7 °C Abweich. +1,2 Grad
  2. List/Sylt (Schleswig-Holstein) 2,7 °C Abweich. +1,7 Grad
  3. Norderney (Niedersachsen) 2,3 °C Abweich. +0,7 Grad

Besonders kalte Orte im Januar 2017*

  1. Reit im Winkl (Bayern) -7,1 °C Abweich. - 3,5 Grad
  2. Oberstdorf (Bayern) -7,1 °C Abweich. - 4,3 Grad
  3. Schorndorf-Knöbling (Bayern) -6,4 °C Abweich. - 4,3 Grad

Besonders niederschlagsreiche Orte im Januar 2017**

  1. Balderschwang (Bayern) 201,2 l/m² 104 Prozent
  2. Baiersbronn-Ruhestein (Baden-Württemberg) 149,5 l/m² 82 Prozent
  3. Ruhpolding-Seehaus (Bayern) 142,4 l/m² 75 Prozent

Besonders trockene Orte im Januar 2017**

  1. Simmershofen-Adelhofen (Bayern) 9,1 l/m² 20 Prozent
  2. Gollhofen (Bayern) 11,2 l/m² 24 Prozent
  3. Neu-Ulrichstein (Hessen) 11,6 l/m² 21 Prozent

Besonders sonnenscheinreiche Orte im Januar 2017**  

  1. Saldenburg-Entschenreuth (Bayern) 110 Stunden 213 Prozent
  2. Nürnberg (Bayern) 106 Stunden 225 Prozent
  3. Oberstdorf (Bayern) 105 Stunden 140 Prozent

Besonders sonnenscheinarme Orte im Januar 2017**

  1. Konstanz (Baden-Württemberg) 42 Stunden 98 Prozent
  2. Wittingen-Vorhop (Niedersachsen) 43 Stunden 113 Prozent
  3. Greifswalder Oie (Mecklenburg-Vorpommern) 45 Stunden 115 Prozent

Oberhalb 920 m NN sind Bergstationen hierbei nicht berücksichtigt.

* Monatsmittel sowie deren Abweichung vom vieljährigen Durchschnitt (int. Referenzperiode 1961-1990).

** Prozentangaben bezeichnen das Verhältnis des gemessenen Monatswertes zum vieljährigen Monatsmittelwert der jeweiligen Station (int. Referenzperiode, normal = 100 Prozent).

Deutscher Wetterdienst

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser