Bald kocht er in Rottach-Egern

Star-Koch aus dem Chiemgau kehrt in seine Heimat zurück

+
Manuel Schmuck
  • schließen

Reit im Winkl/Rottach-Egern - Manuel Schmuck kehrt nach Jahren in Berlin für ein kurzes Intermezzo nach Oberbayern zurück.

Er ist kein Unbekannter - der Berliner Star-Koch, der für zwei Monate in der Dichterstub'n in Rottach-Egern kochen wird. Die Rede ist von Manuel Schmuck, der ursprünglich aus Reit im Winkl stammt.

"Um die Wartezeit auf unseren neuen Küchendirektor und Zwei-Sterne-Koch Thomas Kellermann zu verkürzen, holen wir den gefragten Nachwuchskoch Manuel Schmuck in die Egerner Höfe", teilen die Egerner Höfe auf ihrer Internetseite mit.

Explosiv-kreative Küche geplant

Das Projekt läuft unter dem Motto "#berlingoestegernsee". Geplant ist eine "explosiv kreative" Küche, welche die Egerner Höfe so noch nicht gekannt haben.

Allerdings bleibt Manuel Schmuck nur für zwei Monate - Februar und März -, bis Thomas Kellermann in die Egerner Höfe einkehrt. Der 29-Jährige ist mehrfach für seine Kochkünste ausgezeichnet und zählt zu den jungen Wilden einer international-urbanen Küche, wie unser Partnerportal merkur.de berichtet.

"Tatsächlich ist es das erste Mal, dass ich in meiner Heimat koche", erklärt Manuel Schmuck gegenüber merkur.de. "Ich will die Atmosphäre der international geprägten Metropole hierherbringen."

Geplant sind, orientalische und asiatische Einflüsse an den Tegernsee zu bringen, aber auch bayerische Klassiker sollen neu interpretiert werden. Nach den zwei Monaten geht es dann zurück nach Berlin, wo ein neues Projekt auf den Chiemgauer wartet. Worum es sich da handelt, bleibe aber noch geheim, verrät Manuel Schmuck gegenüber merkur.de.

Stationen in Österreich und Kanada

Manuel Schmuck ist der Sohn von Fritz Schmuck, dem früheren Bürgermeister von Reit im Winkl. Nachdem er seine Karriere beim Stanglwirt in Going gestartet hat, ist er über Stationen in Wien und Kanada schließlich in Berlin gelandet

Das ausführliche Interview mit Manuel Schmuck lesen Sie bei unserem Partnerportal merkur.de.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser