Tragisches Unglück

Rentner (77) stürzt auf Baustelle in den Tod

Zirndorf - Bei Restaurierungsarbeiten an einem Haus wurde ein 77-Jähriger tödlich verletzt.

Im mittelfränkischen Zirndorf war der Mann war gerade mit Restaurierungsarbeiten in der dritten Etage eines Mehrfamilienhauses beschäftigt. Dann wollte er zusammen mit einem Kollegen Bauschutt von einem Balkon über eine elektrische Seilwinde nach unten befördern. Dabei stürzte der 77-Jährige plötzlich in die Tiefe. Zwar konnte der Mann noch vor Ort notversorgt werden, er starb aber am Mittwochabend in einer Klinik.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser