Anrufer gab sich als Rechtsanwalt aus

Rentner von Betrügern aufs Kreuz gelegt

+
Der besorgte Mann gab seine EC-Karte samt PIN heraus.

Kissing - Seine Gutgläubigkeit hat einen 70-jährigen Mann aus dem schwäbischen Kissing (Landkreis Aichach-Friedberg) eine ganze Menge Geld gekostet.

Der Rentner bekam einen Anruf von einem Mann, der sich als Rechtsanwalt ausgab und von einer angeblichen Festnahme der Schwiegertochter berichtete. Das berichtete die Polizei am Montag. Um deren Freilassung zu erwirken, müssten 3500 Euro bezahlt werden. Der besorgte Schwiegervater stimmte zu und übergab einem Komplizen des Anrufers seine EC-Karte mitsamt zugehöriger PIN. Nach einem klärenden Gespräch mit der Schwiegertochter ließ der Geschädigte die EC-Karte zwar sperren, die 3500 Euro waren allerdings bereits abgehoben.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser