Rentner zwingt Lokführer zum Notbremsen

Reichenberg - Ein Rentner (70) hat bei Reichenberg (Kreis Würzburg) einen ganzen Zug lahmgelegt, weil er keine funktionierende Toilette finden konnte. Wie er den Lokführer zur Notbremsung zwang:

Der 70-Jährige machte seinem Ärger über die defekte Toilette mitten im Lokführerabteil Luft und gestikulierte dabei stark um sich, berichtete die Polizei Würzburg am Freitag über den Vorfall vom Donnerstag. Der Lokführer befürchtete, der Rentner könne dabei die Zugbedienung betätigen und leitete deshalb eine Notbremsung ein. Erst als der Zug stand, konnte der Lokführer den Mann aus seinem Abteil verweisen. Der Rentner hat sich damit eine Menge Ärger eingehandelt: Die Polizei ermittelt nun wegen Nötigung, Hausfriedensbruch und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen den 70-Jährigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser