Spektakulärer Polizeieinsatz in Reuden

Geheimes Video aufgetaucht - So lief die Verhaftung des Ex-Mr. Germany

+
Kurz vor dem Schusswechsel: Links ist Adrian Ursache zu sehen, in der Mitte ein weiterer Reichsbürger, rechts steht ein SEK-Beamter. 
  • schließen

Reuden - Adrian Ursache, Ex-Mr. Germany, Reichsbürger und mittlerweile Angeklagter in einem Prozess wegen versuchten Mordes. Nun ist ein Video der Verhaftung aufgetaucht:

Es war eine Szene wie im Wilden Westen, die sich im August vergangenen Jahres in Reuden, Sachsen-Anhalt, abspielte: Auf der einen Seite der ehemalige Mr. Germany und Angehöriger der rechtsextremen Reichsbürger-Szene Adrian Ursache, auf der anderen ein Polizist. Beide haben ihre Pistolen gezogen. Es kommt zum Schusswechsel, so berichtet es bild.de

So ist es auch auf den beiden Videos zu sehen, die ein User mit dem Namen "Keine Chance" und einer Fantasie-Reichsflagge als Profilbild veröffentlicht hat. Diese Video sind eigentlich unter Verschluss. Denn Ursache muss sich seit Mitte Oktober 2017 vor dem Landgericht Halle wegen versuchten Mordes verantworten. Die Veröffentlichung ist daher streng verboten. 

Auf den Filmen zu sehen sind SEK-Beamte, die in schwerer Schutzausrüstung das Gelände stürmen. Nach kurzer Zeit ruft einer der Polizisten: "Runter, er hat eine Waffe!" Dann fallen mehrere Schüsse. Auf einer Terrasse stehen sich die Kontrahenten gegenüber. Dazwischen ein weiterer Reichsbürger. Plötzlich sind die Schüsse zu hören. In einer späteren Sequenz liegt der ehemalige Schönheitskönig verletzt auf dem Boden und wird von Rettungskräften versorgt. 

kil

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser