Riedergarten: "Pflanzen und Tiere am Wasser"

+

Rosenheim - Auch die Fachgruppe der bayerischen Metallgestalter leistet einen Beitrag zur LGS - mit der Landesausstellung "Pflanzen und Tiere am Wasser"

Zum Teil unter Aufsehen erregenden Bedingungen und mit Minikran wurden die bis zu 1500 Kilogramm schweren Ausstellungsstücke am vergangenen Samstag vom Parkplatz am Riedergarten über die Parkbänke hinweg in den Bach gehievt.

Pflanzen und Tieren am Wasser – mal karikaturistisch-witzig, naturalistisch, abstrakt oder ernsthaft mahnend – sind das Thema der Landesausstellung, die der Fachverband Metall Bayern dieses Jahr auf dem Landesgartenschaugelände in Rosenheim zeigt. Im Wasser, darin oder in der Wiese versteckt - Störche, Kraniche, Reiher, eine Konservendose mit Hering und natürlich Regen, als übergroßer Wassertropfen aus Edelstein, der im Bach aufschlägt, eine begehbare Riesen-Schildkröte. Dazu die unterschiedlichsten Blütenformen und Pflanzen aus Edelstahl - die Objekte der beteiligten Metallgestalter sind höchst kreativ und ideenreich.

Bei der Auswahl der Skulpturen wurde darauf geachtet, dass ein tatsächlicher und realistischer Querschnitt des Schaffens der Metallgestalter in Bayern zu sehen ist. Die Materialien reichen von Eisen über Chrom-Nickelstahl und Schmiedebronze bis hin zu Stein und Holz. Ein Berufsschulprojekt aus Vilshofen zeigt „Vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen am Wasser“. Viele Exponate können nach Beendigung der Landesgartenschau im Oktober auch käuflich erworben werden.

Anlässlich der Ausstellung im Riedergarten wurde auch die Frühjahrestagung der Fachgruppe Metall nach Rosenheim verlegt und mit dem Aufbau der 24 Exponate verbunden. In der Fachgruppe sind Metallgestalter und Ausbildungsbetriebe aller bayerischen Metallinnungen vertreten. Ihre Aufgabe ist es, neben der Organisation des gesamten Ausbildungswesens, unter anderem die traditionelle Gestaltungsarbeit und Restauration zu bewahren, aber auch zeitgemäße Entwicklungsformen zu unterstützen und voranzutreiben.

Zur Eröffnung der Ausstellung „Pflanzen und Tiere am Wasser“ kamen Rosenheims zweiter Bürgermeister Anton Heindl, der Rosenheimer Innungsobermeister Christian Albersinger und Ingrid Rott-Schöwel, die Leiterin der gärtnerischen Organisation der Landesgartenschau Rosenheim.

Bei der anschließenden Fachtagung diskutierten die Metallgestalter angeregt. Zahlreiche Beschlüsse wurden gefasst und an die entsprechenden Verbände und Kammern weitergeleitet. Die Exponate des Fachverbands werden noch bis zum 3. Oktober gezeigt und im Rahmen der geplanten Herbsttagung wieder abgebaut.

Pressemeldung Landesgartenschau-Gesellschaft Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser