Erfolgsgeschichte geht weiter

+
Nachfolger gesucht: Wer möchte in die Fußstapfen von Miss und Mister Waldkraiburg 2008, Tanja Maderholz und Sergej Stodola, treten?

Waldkraiburg - Auch heuer werden beim Volksfest Miss und Mister Waldkraiburg gewählt. Wer Nachfolger von Tanja Maderholz und Sergej Stodola werden will, sollte sich jetzt bewerben.

Seit 2006 veranstaltet die Stadt diese Wahl zusammen mit der Miss Germany Corporation und dem OVB Medienhaus. Und mit dieser Premiere begann eine Erfolgsgeschichte. Die Siegerinnen und Sieger waren nicht nur sympathische Volksfest-Repräsentanten, sie machten auch bei den bayerischen und sogar deutschen Schönheitswettbewerben beste Figur.

Die erste Miss, Julia Mürkens aus Waldkraiburg, vertrat den Freistaat als Miss Bayern bei der Miss-Germany-Wahl. Und auch Mister Philipp Bartel aus Burgkirchen platzierte sich als schönster Mann Bayerns im Deutschland-Finale im Vorderfeld. Damit stellten sie einen Rekord für den ganzen bayerischen Raum auf. Nie hatten es bis dahin Miss und Mister aus einer Stadt zum Freistaat-Titel gebracht.

Ihre Nachfolgerinnen und Nachfolger standen ihnen nicht nach. Denise Cotte aus Mühldorf und Johann Walz aus Burgkirchen vertraten Waldkraiburg 2007 bei bayerischen Wettbewerben. Tanja Maderholz aus Mettenheim wurde 2008 sogar Vize-Miss-Bayern und Dritte bei der Wahl zur Miss Süddeutschland, Sergej Stodola aus Burghausen Vize-Mister-Bayern.

Und das Sprungbett für diese Erfolge war für alle die Wahl auf dem Waldkraiburger Volksfest. Am Sonntag, 12. Juli, ist es wieder so weit. Dann steht in der Alpenland-Festhalle die große Kür an. Im Rahmen eines Showprogramms präsentieren sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Bademoden, eleganter Abendgarderobe und sportlicher Mode.

Bewerbungen bis Mitte Juni

Wer gut aussieht, ledig und zwischen 16 und 28 (Mädels) beziehungsweise zwischen 16 und 35 Jahren (Burschen) ist, sollte sich baldmöglichst melden. Gesucht werden junge Leute, die aufgeschlossen und unternehmungslustig sind, die das Volksfest mögen und vielleicht von einer Modelkarriere träumen. Den Siegern winken eine erlebnisreiche Volksfestwoche, 500 Euro in bar und weitere Sachpreise. Und die ersten drei der Miss- und Mister-Wahlen qualifizieren sich für überregionale Wettbewerbe der Miss Germany Corporation.

Bewerbungen müssen bis spätestens Montag, 15. Juni, eingehen. Bewerbungsbögen können hier heruntergeladen werden oder in der Geschäftsstelle der Waldkraiburger Nachrichten, Berliner Straße 22, abgegeben werden. Bei Fragen steht Maria Eggert unter Telefon  08638/981811  zur Verfügung.

hg

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser