Forsthütte brennt ab: Brandstiftung?

Neuötting - Am Donnerstag, 7. Mai, brannte in einem Waldstück bei Neuötting eine Forsthütte ab. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei dürfte eine Brandstiftung vorliegen.

Die etwa 50 Quadratmeter große Hütte stand in der Nähe von Auffang an der Staatsstraße Neuötting nach Emmerting einige hundert Meter im Wald. Gegen 17.40 Uhr gingen mehrere Notrufe ein, dass die Hütte in Flammen steht. Die alarmierten Feuerwehren rückten mit 46 Mann und sechs Einsatzfahrzeugen an und löschten den Brand.

Die Hütte samt Inventar, sowie gelagertem Werkzeug und Bauholz wurde weitgehend zerstört. Erste Schadensschätzungen durch das geschädigte Forstamt belaufen sich auf 35.000 Euro.

"Aufgrund der Spurenlage muss von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen werden. Vor einigen Wochen hat ganz in der Nähe bereits ein Bienenhaus gebrannt.", so ein Polizeisprecher. Wer in dem Waldstück verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sonst etwas zu den zwei Brandfällen sagen kann, wird gebeten, sich bei der Kripo Mühldorf (Tel.  08631/36730  ) zu melden.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser