Mehrfach betrunken Autobahn überquert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Holzkirchen - Großes Glück hatte ein Neubiberger am Samstag. Stark betrunken überquerte der Mann bei Holzkirchen mehrfach die Autobahn, um sich Benzin zu beschaffen.

Verständigt wurde die Polizei nach eigenen Angaben kurz nach 14 Uhr. Mehrere Verkehrsteilnehmer teilten mit, dass kurz nach der Anschlussstelle Holzkirchen in Fahrtrichtung München ein Mann mit einem Reservekanister die Autobahn überquert hatte, um zur Rastanlage in Fahrtrichtung Süden zu gelangen.

Sofort rückte eine Streifenbesatzung aus, doch als die Beamten an der beschriebenen Stelle eintrafen, hatte der Mann den Inhalt des gefüllten Reservekanisters bereits in seinen Tank geschüttet und war ein zweites Mal losmarschiert – da halfen auch Blickkontakt und Handzeichen der Polizisten nichts. Erst nachdem er insgesamt vier Mal über die Autobahn marschiert war, konnten die Beamten den Mann an seinem Fahrzeug aufhalten.

Bei einem anschließenden Alkotest wurde der Grund für die Risikobereitschaft schnell klar: Der Neubiberger hatte mehr als zwei Promille im Blut. In der Mittelkonsole seines Chrysler-Jeeps standen noch eine teilweise gefüllte Rotweinflasche und zwei Gläser. Da auch die Ehefrau des Neubibergers erkennbar stark alkoholisiert war, musste der Pkw abgeschleppt werden.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser