Eine Schlinge kann Leben retten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In der Abenddämmerung tranierten Wasserwachtler aus dem Berchtesgadener Land und Traunstein den Ernstfall mit dem Hubschrauber.

Waging - Unter realistischen Bedingungen haben Mitglieder der Wasserwachten Berchtesgadener Land und Traunstein am Waginger See die Wasserrettung per Hubschrauber geübt.

Dabei wird im Schwebeflug die am Tau befestigte Schlinge vom Luftrettungsassistenten in Richtung des Patienten abgeworfen. Auf Anweisung lässt der Pilot den Hubschrauber steigen und schleppt den zu Rettenden ans Ufer. Der Luftrettungsassistent steht dabei auf der linken Kufe des Hubschraubers und weist den Piloten ein. Das Fixtau ist am Boden der Hubschrauberzelle befestigt und kann Dank einer Sicherheitskupplung bei Zwischenfällen sofort abgetrennt werden.

Wie der Leiter der Traunsteiner Rettungshubschrauber-Station, Robert Portenkirchner erklärte, funktioniert diese Variante aber nur, „wenn die Person im Wasser noch genug Kraft hat, um sich selbst an der Schlinge festzuhalten.“ Ansonsten muss sich der Wasserretter ind die Schlinge einhängen und den Patienten mittransportieren.

Wasserrettungsübung am Waginger See

Bei einer Alarmierung startet nicht nur der Hubschrauber, gleichzeitig machen sich die Wasserretter startklar. Zur Ausrüstung gehören neben Neoprenanzug, Spezialhelm, Sicherungsgurt, Schwimmweste mit Panikverschluss und Kaper-Messer oder -schere bei Bedarf auch Flossen für längere Schwimmstrecken, ein Wurfleinensack und eine Taucherbrille. Sobald der Hubschrauber da ist, springt der Wasserretter auf...

„Wenn wir den Ertrinkenden im Anflug sichten, kann der Wasserretter dann über die Kufe aussteigen und abspringen und die Person im Wasser mit der Rettungsschlinge sichern“, erklärt Portenkirchner.

Und genau das haben die Wasserwachtler aus dem Berchtesgadener Land und Traunstein trainiert. Sie sind jetzt für den Ernstfall gerüstet.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser