Kuriose Geisterfahrt: Rollstuhlfahrer auf der A96

Memmingen - Helle Aufregung herrschte am Mittwoch auf der A96 bei Memmingen: Unzähligen Autofahrern kam ein Rollstuhlfahrer entgegen. Der 87-Jährige war falsch abgebogen.

Ein 87 Jahre alter Rollstuhlfahrer hat am Mittwochnachmittag auf der Autobahn 96 bei Memmingen für Aufruhr gesorgt. Der Mann war auf dem Heimweg von einem Besuch an einem Kreisverkehr falsch abgebogen und versehentlich auf die Autobahn gefahren, wie die Polizei mitteilte.

Dort rollte er - auf der falschen Fahrbahnseite - auf dem Seitenstreifen in Richtung München. Bei der Polizei sei in dieser Zeit eine Vielzahl von Notrufen eingegangen, hieß es weiter. Techniker, die gerade eine Notrufsäule reparierten, hätten den rollenden “Geisterfahrer“ schließlich angehalten und mit ihm gewartet, bis er von einer Polizeistreife geborgen und zurück zur Anschlussstelle Memmingen-Ost gebracht werden konnte.

dapd/usc/sl

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser