+++ Eilmeldung +++

Mit 49 Jahren

Ehemalige Wimbledonsiegerin Novotna gestorben

Ehemalige Wimbledonsiegerin Novotna gestorben

Rosenheim-Cops: Sextäter verfolgt Darstellerin

München - Im falschen Film wähnte sich Schauspielerin Birgit Wolf (GZSZ, Rosenheim Cops). Die 55-Jährige wurde vor ihrer Wohnung in München Opfer eines Exhibitionisten!

Der tägliche Walking-Rundgang in einem Park im Münchner Stadtviertel Bogenhausen gehört für Birgit Wolf einfach dazu. Letzte Woche wäre der TV- und Theater-Schauspielerin (Rosenheim-Cops, Gute Zeiten – Schlechte Zeiten, Sturm der Liebe, Unter Verdacht) der Spaß daran aber fast vergangen. Die Frau wurde Opfer eines Sexstrolchs. Direkt vor ihrer eigenen Haustür!

Der Münchner Boulevard-Zeitung tz erzählte sie:  „Ich schloss die Tür auf und ging in den Hausflur. Hinter mir betrat ein Mann in Jeans und Jacke das Haus. Eine alltägliche Situation, ich habe mir nichts dabei gedacht.“

Der Mann aber verfolgte die 55-Jährige bis vor ihre Wohnungstür. Dort öffnete der Unbekannte seine Hose, schaute Birgit Wolf provozierend in die Augen und legte Hand an sich selbst. Die Schauspielerin aber behielt die Nerven. Wie sie dem Sextäter genau entkommen ist und wie sich Birgit Wolf jetzt schützt, erfahren Sie auf tz-online.de

Lesen Sie hier auch den Polizei-Bericht zum Fall:

Nachdem eine 55-jährige Frau nach ihrer täglichen Walkingrunde nach Hause kam, folgte ihr ein Mann ins Treppenhaus ihres Wohnanwesens. Dort manipulierte er dann vor ihr an seinem Geschlechtsteil. Als die Frau eine Nachbarin zu Hilfe holen wollte, entfernte sich der Mann in unbekannte Richtung. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Unbekannte nicht mehr gefunden werden.

Täterbeschreibung: Ca. 185 cm groß, ca. 30 Jahre alt, osteuropäisches/slawisches Aussehen, kräftige, athletische Figur (ca. 90 kg), längliches, blasses, gelbbräunliches Gesicht, graue Augen (Glotzaugen), kein Bart;

(Pressemitteilung der Polizei München)

re/ro24

Rubriklistenbild: © pa/www.birgit-wolf.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser