Gefährliches Feuerwerk

Illegale Böller: Keine gezielte Kontrollen in der Region

Rosenheim - Die Polizeiinspektion Rosenheim führt bis jetzt keine speziell auf Böller und Knaller ausgerichteten Kontrollen durch. 

"Gezielt suchen wir in der Region nicht nach illegalem Feuerwerksmaterial", erklärte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern auf Nachfrage von rosenheim24.de. "Im Rahmen von normalen Verkehrskontrollen wird allerdings immer wieder auch nach unerlaubten Dingen, wie zum Beispiel Feuerwerkskörpern und Böllern gesucht." 

Schockfoto eines Dortmunder Klinikums

Illegales Feuerwerk, das in der Regel aus Osteuropa stammt, ist zum Jahreswechsel eine ständige Sorge von Polizei und Rettungskräften. Das nicht von offiziellen Stellen geprüfte und für sicher befundene Material kann bei der Benutzung zu schlimmen Unfällen führen. Erst kürzlich fand die Polizei bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn A6 in der Nähe von Waidhaus (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) 1200 illegale Böller bei einem Autofahrer aus Tschechien.

Vor ein paar Tagen wies ein Dortmunder Klinikum mit einem Schockbild auf die Gefahren von sowohl illegalen als auch legalen Böllern hin. Wichtig ist es auf das CE-Zeichen beim Kauf von Feuerwerkskörpern zu achten, um auf der sicheren Seite zu stehen. 

mz

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser