Malteser Rosenheim

Tag der älteren Menschen: Mehr Respekt gegenüber Senioren 

+
In Stadt und Landkreis Rosenheim haben Mitarbeiter der Malteser Fahrdienste zum Tag der älteren Menschen Senioren mit einer Rose beschenkt.

Rosenheim - Das Durchschnittsalter in der Gesellschaft wächst, trotzdem werden ältere Menschen oft ausgegrenzt. Auf diese schlimme Tatsache macht Malteser aufmerksam.

Die Pressemitteilung im Wortlaut: 

Am 1. Oktober wird weltweit der Tag der älteren Menschen begangen. Die Vereinten Nationen haben diesen Tag im Jahr 1990 eingeführt, um auf die Chancen und Herausforderungen aufmerksam zu machen, die mit der immer älter werdenden Gesellschaft verbunden sind. Gleichzeitig wollen sie der Diskriminierung von älteren Menschen entgegenwirken.

Die Malteser begegnen den sich verändernden Bedürfnissen älterer Menschen auf vielfältige Weise. Soziale Dienstleistungen zur Bewältigung des Alltags ermöglichen ein selbstbestimmtes Leben auch im Alter. Gegen soziale Isolierung bieten die Malteser vielerorts ehrenamtliche Besuchsdienste oder den telefonischen Malteserruf an. persönliche oder telefonische Besuchsdienste angeboten. Alte Menschen, die zunehmend einem Armutsrisiko ausgesetzt sind, können von Mahlzeitenpatenschaften profititeren. Dabei steht für die Mitarbeiter immer der einzelne Mensch im Mittelpunkt. Den Tag der älteren Menschen nehmen die Malteser an einigen Orten zum Anlass, ihren älteren Kunden zum Beispiel im Fahrdienst eine Rose als Nahrung für die Seele zu überreichen. „Mit dieser kleinen Geste möchten wir ihnen einfach eine Freude bereiten und dankbar an die Lebensleistung dieser Generation erinnern“, sagen die Verantwortlichen.

Die Mitteilung von Malteser Hilfsdienst

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT