Bereits starke Rauchentwicklung

Brandalarm: Nachbar (22) rettet gehbehinderte Rosenheimerin aus Wohnung

Rosenheim - Held des Tages: Nur dem umsichtigen Verhalten eines jungen Rosenheimers ist es zu verdanken, dass es in einem Mehrfamilienhaus nicht zu Schlimmerem kam.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Der Feiertag begann für eine 87-jährige Rosenheimerin in der Innenstadt mit einem Schrecken: Die Dame hatte kurz vor sieben Uhr am Morgen aus Versehen einen Kunststoffbecher auf der heißen Herdplatte abgestellt. Hierdurch kam es zu einer nicht unerheblichen Rauchentwicklung. Der dadurch ausgelöste Rauchmelder machte einen 22-jährigen Nachbarn auf den Vorfall aufmerksam. Dieser entfernte den bereits völlig zerschmolzenen Becher vom Herd und half der gehbehinderten Dame aus dem Haus.

Dank dem installierten Rauchmelder sowie dem umsichtigen Verhalten des Nachbarn konnte größerer Schaden und eine Gefährdung der Dame oder weiterer Bewohner des Mehrfamilienhauses verhindert werden. Die Wohnungsinhaberin konnte nach kurzem Lüften der Wohnung durch die Feuerwehr wieder in ihre eigenen vier Wände zurückkehren.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Pixabay/dpa (Symbolbild)

Kommentare