Ab in die Pedale

So macht ihr euer Fahrrad fit für den Frühling

Kirschblüte im Werratal
+
So macht ihr euer Fahrrad fit für den Frühling

Nach den langen Wintermonaten und den kalten Tagen im April kann sich langsam doch der Frühling durchsetzen. Der ideale Zeitpunkt, um endlich das Fahrrad aus dem Keller zu holen!

Der Frühling ist da! Höchste Zeit, den Drahtesel sattelfest zu machen und in die Pedale zu treten. Durch die Innenstadt, über schöne Landschaften oder in die Arbeit, das Fahrrad ist und bleibt eine der beliebtesten Verkehrsmittel. Wichtig ist, das Fahrrad auf jegliche Mängel zu überprüfen, bevor Ihr wieder aufsattelt. Darauf solltet Ihr jetzt achten:

Reinigung

Nach den Monaten im Keller sollte das Fahrrad zuerst gründlich gereinigt werden. Vom Gartenschlauch sollte jedoch Abstand genommen werden, dann das Wasser sorgt dafür, dass das Fahrrad schneller rostet. Holt Euch am besten einen speziellen Fahrradreiniger aus dem Fachhandel sowie eine Zahnbürste, um auch an schwer zugängliche Stellen zu kommen. Trocknet abschließend Euer Rad gründlich ab.

Reifen-Check

Kontrolliert vor dem ersten Losradeln die zwei Reifen. Das geht leichter, wenn Ihr Euer Rad entweder kopfüber umdreht oder an einen spezielle Montageständer anbringt. Achtet darauf, ob sich die Räder normal drehen und nicht eiern, und ob die Felgen noch richtig gebogen sind. Überprüft die Mäntel auf Risse oder Löcher. Achtung! Die Reifen dürfen nicht zu abgefahren sein, sonst habt Ihr zu wenig Reibung und es kann leichter zu Stürzen kommen. Pumpt schließlich die Reifen mit einer Pumpe auf, bis ausreichend Luft darin ist. Wie viel, steht in der Regel als Minimal- und Maximalwert auf der Flanke des Mantels.

Bremsen-Check

Nehmt nun die Kabel von Schaltung und Bremsen unter die Lupe. Sind sie frei von Rissen und Rost? Sind die Bremsbeläge noch intakt? Diese lassen sich bei Felgenbremsen problemlos austauschen. Sind die Markierungen an den Belägen abgenutzt, ist es Zeit die Beläge zu erneuern. Lässt sich der Bremshebel bis zum Lenker durchdrücken, lässt sich dieses zu große Spiel unter Umständen mit Rändelschrauben am Griff und am Bremskörper korrigieren, so der ADFC Bayern. Komplexere Reparaturen, wie Reparaturen an Scheibenbremsen sollte man allerdings in jedem Fall von einem Fachmann durchführen lassen.

Ketten-Check

Beim Reinigen der Kette helfen Gummihandschuhe, um die Finger sauber zu halten. Tragt einen speziellen Kettenreiniger auf, und befreit sie dann mit einem Tuch oder altem Lumpen von Schmutz und Dreck. Auf die gereinigte Kette schmiert man anschließend auf die Innenseite auf jede einzelne Lasche ein entsprechendes Schmiermittel, etwa Kettenfett. Dabei muss man aufpassen, dass es nicht über die Felgen tropft und auf die Bremsbeläge gelangen kann!

Licht-Check

Überprüft, ob das Vor- und Rücklicht einwandfrei funktioniert und hell leuchtet. Auch auf die nötigen Reflektoren sollte in diesem Schritt geachtet werden.

Grundsätzlich empfiehlt der ADFC Bayern, das Fahrrad einmal im Jahr von einem Fachmann prüfen zu lassen. So seid Ihr fit für den Frühling und könnt sicher in die Pedale treten.

Kommentare