Wetteraussichten für die Region

Muss der Nikolaus durch große Pfützen stapfen?

Landkreis - Am 1. Dezember war meteorologischer Winteranfang. Allerdings ist von der weißen Pracht in weiten Teilen der Region derzeit kaum etwas zu sehen. Ändert sich das zum Nikolaus-Tag beziehungsweise zum Wochenende?

Samstag und Sonntag gibt es viel Wind, in der Nacht zu Montag sogar einen kleinen Sturm. Westwetterlage bedeutet, dass die Tiefs typischerweise vom Atlantik kommen und uns dabei milde Luft, viel Wind und Regen bringen. 

Dies bestätigt auch Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net): "Der Nikolaus kommt ohne Schlitten, vielleicht ja mit dem Drachen, da der Wind wieder deutlich auffrischt. Samstag und Sonntag bleibt es windig, in der Nacht zum Montag sogar stürmisch. Und mit dem Wind kommt milde Luft und Regen (...)",


So werden die nächsten Tage:

  • Mittwoch: 4 bis 7 Grad, ein Hoch sorgt für ruhiges Wetter und teilweise für Sonnenschein
  • Donnerstag: 4 bis 8 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, teils Nebel
  • Freitag: 4 bis 8 Grad, erst freundlich, dann aus Nordwesten Regen
  • Samstag: 5 bis 9 Grad, Schmuddelwetter, viele Wolken, ab und zu Regen, windig
  • Sonntag (2. Advent): 6 bis 13 Grad, windig, nass und sehr mild

Die Aussichten für die Region:

Landkreis Rosenheim: Während sich das Wetter am Donnerstag noch sonnig zeigt, nimmt die Bewölkung in der Region Rosenheim nachfolgend insgesamt zu. Am Freitag und am Samstag kann es womöglich vereinzelt zu etwas Regen kommen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für Rosenheim bei etwa 9 Grad. Am Samstag weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus westlicher Richtung (Wetter Rosenheim).


Landkreis Traunstein: Den Sonnenschein in der Region Traunstein sollte man jetzt noch ausnutzen. Denn das Wetter ändert sich. Am Samstag hat die Sonne allerdings keine Chance mehr. Dann ist der Himmel wolkenverhangen und es regnet zeitweise. Die Temperaturen steigen im Raum Traunstein an: von 7 Grad am Donnerstag auf 11 Grad am Freitag. Am Samstag weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung (Wetter Traunstein).

Landkreis Berchtesgadener Land: Am Donnerstag ist es in der Region Bad Reichenhall noch sonnig, die Bewölkung nimmt im weiteren Verlauf aber insgesamt zu. Dabei muss am Samstag mit etwas Regen gerechnet werden. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für Bad Reichenhall bei etwa 6 Grad (Wetter Bad Reichenhall).

Landkreise Mühldorf/Altötting: Während es am Freitag noch sonnig ist, ist es am Samstag bedeckt. Dabei fällt am Freitag Schnee. Die Tageshöchsttemperaturen steigen für die Region Mühldorf von 5 Grad am Donnerstag auf 10 Grad am Freitag. Am Samstag weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung (Wetter Mühldorf).

Winter auf Sparflamme?

Auch der europäische Wetterdienst rechnet ab dem zweten Advent mit einer stürmischen Westwetterlage. Es gibt jede Menge Regen, milde Luftmassen und zum Teil Sturmböen.

"Der Winter brennt erstmal auf Sparflamme weiter. Ob es zum 3. Advent etwas kühler wird, das müssen wir abwarten. Da ist heute wieder vieles unsicher geworden. Was auf jeden Fall weit und breit nicht in Sicht ist: Ein in den Medien mal wieder angekündigter Jahrhundertwinter der mit einer schwachen Sonnenaktivität erklärt wurde. Davon ist derzeit rein gar nichts zu merken, weder aktuell noch in den Aussichten", erklärt Wetterexperte Jung abschließend.

mw (mit Material von wetter.net)

Rubriklistenbild: © dpa/wetter.net (Montage)

Kommentare