Urteil vor Münchner Landgericht

Ehepaar brutal überfallen, misshandelt und ausgeraubt

Rottach-Egern/München - Vor zwei Jahren wurde ein Ehepaar brutal überfallen, misshandelt und ausgeraubt. Nun stehen die Täter in München vor Gericht.

Am Münchner Landgericht wird heute das Urteil zum Raubüberfall von Rottach-Egern erwartet, wie Radio Charivari berichtet. Die Anklage wirft zwei Männern vor, ein Ehepaar vor zwei Jahren in ihrer Villa am Tegernsee brutal überfallen zu haben. Die beiden Hauptangeklagten sollen den Ehemann geschlagen und beide gefesselt zurückgelassen haben. 

Sie flüchteten mit Meißner Porzellan, Schmuck und Uhren im Wert von mehr als einer Million Euro. Die Staatsanwaltschaft fordert wegen versuchten Mordes und schweren Raubs eine lebenslange Haftstraße. Die Verteidigung hält den Mordversuch nicht für erwiesen und plädiert auf niedrigere Strafen.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser