Am Dienstagnachmittag in Ruhpolding

Schwerer Flugunfall: 39-Jähriger kracht gegen Hauswand!

Ruhpolding - Schwere Verletzungen hat ein 39-Jähriger nach einem Unfall davongezogen: Der Mann war mit seinem Hängegleiter in eine Hauswand gekracht:

Am Dienstag ereignete sich gegen 16 Uhr am Landeplatz in der Fuchsau /Ruhpolding ein schwerer Flugunfall. Dabei ist ein 39-jähriger Donaustaufer mit seinem Hängegleiter beim Landeanflug frontal in eine Hauswand geflogen und erlitt dadurch schwere Verletzungen im Kopf und Oberkörperbereich.

Der Mann wurde anschließend mit dem Hubschrauber ins Klinikum Traunstein geflogen.

Wind hat oft gewechselt

Lesen Sie auch:

Laut Augenzeugen hat der Wind zum Zeitpunkt der Landung stets gewechselt, so dass der Pilot beim Anflug auf den Landeplatz Südwind hatte. Da der Pilot selbst von Süden Richtung Norden geflogen ist, erlitt er dadurch einen Abwind und konnte aufgrund der dadurch resultierenden sehr geringen Flughöhe nicht mehr reagieren.

Nach Angaben der anwesenden Zeugen hat der Donaustaufer den Unfall alleine verschuldet. Das Flugsportgerät wurde von den eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Ruhpolding für die weiteren Ermittlungen sichergestellt.

Pressemeldung: Polizeiinspektion Ruhpolding

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser