Rumänischer Lkw: Es leckt und tropft...

Brunnthal - Wie lange das noch gut gegangen wäre? Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei hielt am Dienstag einen Lkw an: Er verlor nicht nur Öl, sondern auch Bremsflüssigkeit!

Am Dienstag gegen 12.10 Uhr wurde durch eine Zivilstreife der Autobahnpolizei Holzkirchen auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg im Gemeindebereich von Brunnthal (Kreis München) ein 37-jähriger Rumäne kontrolliert. Er wollte einen Sattelzug nach Rumänien überführen.

Bei der Kontrolle fielen erhebliche technische Mängel auf: Beim undichten Bremsflüssigkeitsbehälter war bereits eine erhebliche Menge Bremsflüssigkeit ausgelaufen. Erstaunlicherweise war die Bremse noch nicht ausgefallen. Ferner wurde versucht, starken Ölverlust durch eine defekte Zylinderkopfdichtung, dadurch zu unterbinden, indem eine Holzlatte mittels Spangurten auf die Kopfdichtung gepresst wurde.

Der Sattelzug wurde trotz des Einfallsreichtums des Fahrers sofort aus dem Verkehr gezogen, der Rumäne musste vor Ort eine Sicherheitsleistung hinterlegen und konnte dann seine Heimreise ohne Fahrzeug antreten.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser