Aus dem Kulturfonds 

Rund sechs Millionen Euro: Auch regionale Projekte werden gefördert 

München - Bayern kann sich über rund sechs Millionen Euro Fördergelder für kulturelle Projekte freuen. Kunstminister Dr. Spaenle gab nun die Fördersumme des Kulturfonds Bayern für 2017 bekannt. Auch regionale Projekte werden gefördert. 

Erhalt kultureller Vielfalt 

"Rund 6 Millionen Euro aus dem Kulturfonds Bayern können wir in diesem Jahr 139 kulturellen Projekten aus dem Bereich Kunst in ganz Bayern zukommen lassen", gab Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle am Mittwoch in München bekannt. 

"Diese Summe ermöglicht es, die kulturelle Vielfalt im Freistaat zu erhalten und zu erweitern. Die kreativen und ideenreichen Projekte bereichern das breite Kulturangebot und setzen besondere Akzente. Ich freue mich, dass wir Fortsetzungsmaßnahmen ebenso wie eine große Zahl neuer Projekte unterstützen können", so der Minister. 

Förderung in allen Regierungsbezirken

Der Kulturfonds Bayern habe sich als probates Mittel erwiesen, um flexibel auf den Förderbedarf in den einzelnen Regierungsbezirken reagieren zu können, betonte Minister Spaenle. 

Der Kunstminister ermunterte alle Träger kultureller Projekte, sich bis zum 1. November 2017 für die neue Förderrunde 2018 bei der zuständigen Regierung zu bewerben. Von der Heimatpflege über den Denkmalschutz bis zur zeitgenössischen Kunst Bereits im April hatte Minister Spaenle über Kulturfonds-Anträge mit einem Fördervolumen von jeweils bis zu 25.000 Euro entschieden und für 92 Projekte in ganz Bayern eine Gesamtsumme von knapp einer Million Euro bewilligt. 

Damit werden vor allem kleinere Maßnahmen wie Projekte von Privattheatern, Kunstausstellungen, Literaturprojekte sowie eine Fülle an Kulturveranstaltungen gefördert.47 größere Maßnahmen mit einer Fördersumme von jeweils über 25.000 Euro werden mit der Zustimmung des Ministerrats und des Haushaltsausschusses des Bayerischen Landtags unterstützt. 

Mit diesen rund 5 Millionen Euro können in diesem Jahr unter anderem Kulturbauten in Angriff genommen, Sanierungen vorangebracht, Ausstattungen von Kultureinrichtungen erneuert oder größere Projekte des internationalen Kulturaustausches gefördert werden. 

Landkreise Altötting/Mühldorf/Traunstein

  • Der IG Jazz Burghausen e.V. in Burghausen erhält für das Jazz-Weekend "Alps, Brass & Jazz" 2017 einen Zuschuss von 12.700 Euro.
  •  Die Stiftung i.G. "Sammlung Peter Schmidt" in Waldkraiburg kann sich über einen Zuschuss von 500.000 Euro für den Neubau eines Museums für die Sammlung Peter Schmidt freuen.
  • Auch die 1. Zithermusiktage in Traunstein werden mit 6.600 Euro finanziell unterstützt. 

Landkreis Rosenheim

  • Das Theaterprojekt "BRECHT MANEGE" in Wasserburg am Inn erhält 25.000 Euro. Maßnahmenträger sind Stelzer - Pruchniewitz & Hauck
  • Ebenfalls in Wasserburg am Inn: 265.000 Euro für die Errichtung eines Zentraldepots für das städtische Museum Wasserburg am Inn
  • Das Heimatmuseum "Blaahaus" in Kiefersfelden kann dank einer Unterstützung von 14.900 Euro barrierefreier umgebaut werden. 
  • Der Kulturverein im Landkreis Rosenheim erhält für sein Projekt "25-jähriges Jubiläum der Kammermusik-Reihe "Klassik! Bad Aibling" zusätzlich 9000 Euro.
  • Die Ausstellung "Sand" von Stefanie Zoche in Rosenheim wird mit 5.800 Euro unterstützt. 
    Die vollständige Liste der geförderten Projekte ist zu finden unter: www.km.bayern.de/pressematerial. Weitere Informationen unter: www.km.bayern.de/ministerium/kulturfonds/kunst-und-kultur.html Antragsfrist für die neue Förderrunde 2018: 1. November 2017. 

Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser