Alkohol, Unfälle, aggressiver Autofahrer

  • schließen

Landkreis - Hier finden Sie relevante Polizeimeldungen aus den Bereichen Rosenheim, Innsalzach, Chiemgau und BGL. Unfälle, Betrunkene und aggressive Autofahrer.

Zangberg - Nachmittags mit über zwei Promille

Am Freitag den 12. August stellte eine Streife der Mühldorfer Polizei gegen 15.25 Uhr einen weißen Sprinter in Zangberg fest, der durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen ist.

Das Fahrzeug wurde zur Kontrolle angehalten und dabei stellte sich der Grund für die unsichere Fahrweise schnell heraus: Der Fahrer, ein litauischer Saisonarbeiter stand offensichtlich deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest bestätigte diesen Verdacht, der 37-jährige Mann hatte deutlich über zwei Promille. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und ein mehrmonatiger Führerscheinentzug in Deutschland.

Pressebericht PI Mühldorf

Aschau im Chiemgau - 18-Jähriger schleudert frontal in Polo

Am 13.08.2011 gegen 1.45 Uhr kam es in Aschau auf der Kampenwandstraße zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw.

Zeugen, die zu Fuß unterwegs waren und einer zufällig entgegenkommender Streife der Verkehrspolizei Rosenheim, fiel ein dunkler Alfa Romeo auf, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Hohenaschau unterwegs war.

Am Ortsende kam der 18-Jährige Fahranfängeraus Aschau mit seinem Alfa Romeo aufgrund eines Bremsmanövers auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal in den entgegenkommenden VW Polo einer 23-jährigen Samerbergerin.

Der Unfallverursacher musste von der Feuerwehr Aschau schwerverletzt aus seinem Wrack befreit werden. Die Polo-Fahrerin konnte sich trotz ihrer schweren Verletzungen noch selbständig über die Beifahrerseite aus ihrem total beschädigten Fahrzeug befreien.

Die Erstversorgung der Unfallbeteiligten wurde bis zum Eintreffen der Rettungswägen und Notärztin von Passanten und den Beamten der VPI Rosenheim übernommen.

Da ein Alkotest bei dem 18-Jährigen Fahranfänger einen Wert von fast 1 Promille ergab, muss er sich nun wegen mehrerer Verkehrsstraftaten verantworten. Zudem kann er mit einem längeren Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen.

Die Ausleuchtung der Unfallstelle und die Erstreinigung der Fahrbahn erfolgte durch die Feuerwehr Aschau. Aufgrund der austretenden Betriebsstoffe aus den verunfallten Fahrzeugen war noch eine Endreinigung der Fahrbahn mittels einer extra durch die Straßenmeisterei angeforderten Kehrmaschine notwendig.

Die Staatsstraße war für ca. zwei Stunden komplett gesperrt. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr Aschau eingerichtet.

Die Einsatzkräfte staunten zum Schluss nicht schlecht, als nach der Bergung des VW Polos noch eine umgeknickte aber dennoch leuchtende Straßenlaterne hervorkam.

Pressebericht PI Prien

Bad Reichenhall/Lofer - Autofahrer greift Radler mit Autotür an

Am Donnerstagnachmittag war eine Gruppe von vier zum Teil noch aktiv im Lehramt tätigen Personen mit ihren Fahrrädern auf dem Tauernradweg von Lofer kommend in Richtung Salzburg unterwegs. Als sich die Gruppe in der Salzburger Straße befand, näherte sich von hinten ein 85-jähriger Mann aus Bad Reichenhall mit seinem Pkw. Der Pkw-Lenker ägrerte sich, da seiner Meinung nach die Letzte der lang auseinandergezogenen Gruppe etwas zu weit in der Mitte der Straße fuhr. Sowohl in diesem Fall, wie auch bei den beiden folgenden Radfahrern (sie fuhren angeblich nebeneinander) hupte der Pkw-Lenker mehrmals lang anhaltend.

Der führende Radfahrer, ein 64-jähriger Pensionär aus Aachen, hörte das Hupen und wendete kurz vor der Barbarossastraße sein Rad. Der Pkw-Lenker fuhr nun auf die Fahrbahnseite des Radfahrers. Als die beiden Verkehrsteilnehmer knapp nebeneinander standen, öffnete der Pkw-Fahrer seine Fahrertüre, welche an den Lenker prallte. Um einen Sturz zu vermeiden, sprang der Radfahrer von seinem Fahrrad. Hierbei fügte er sich eine Schürfwunde am rechten Schienbein zu. Gegen den hupwütigen Pkw-Lenker wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08651 / 970-0 mit der Polizeiinspektion Bad Reichenhall in Verbindung zu setzen.

PI Bad Reichenhall

Teisendorf - Harley kommt unter die Räder

Am 12.08.2011, gegen 12:35 Uhr ereignete sich in Teisendorf auf der B 304 Höhe Einfahrt

„Teisendorf Ost“ ein Unfall bei dem ein Lkw und ein Motorrad beteiligt waren. Ein 34jähriger Münchner befuhr die B 304 mit seinem Lkw von Traunstein kommend in Richtung Freilassing und übersah die Einfahrt „Teisendorf Ost“, in die er nach links einbiegen wollte.

Kurzerhand bremste der Lkw-Fahrer sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab und wollte auf der

Bundesstraße bis zur Einfahrt zurücksetzen. Hierbei übersah er jedoch den hinter seinem Lkw

stehenden 44jährigen Motorradfahrer aus Surheim und fuhr diesen um. Der Motorradfahrer

versuchte noch nach rückwärts wegzukommen und sprang dann anschließend von seiner Maschine. Für diese kam jede Hilfe zu spät. Das Motorrad, eine Harley-Davidson, geriet unter den Lkw. Der Motorradfahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Bad Reichenhall. Am Motorrad entstand Schaden in Höhe von etwa 10000,-- Euro

Pressebericht PI Freilassing 

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser